Stand Up Paddling (SUP)

Thema des Monats: Ausdauertraining

STAND UP PADDLING (SUP) nach Walterskirchen

walterskirchen

Warst du schon einmal Stand up Paddeln? Nein? Dir sagt das gar nichts? Dann schau dir mal den heutigen Trainingstipp der Woche an!

Stand up Paddling (SUPn) ist eine der schönsten Ausdauersportarten, die es im Sommer gibt. Wie kann man sich das vorstellen? Du stehst auf einem Surfbrett und mittels Stechpaddel bewegst du dich am See oder am Meer fort.

Und nun zu den Übungen, bei denen du mehr über das SUPn erfährst:

Übung Nr. 1 „Paddeln“

SUPfertig3

Zu Beginn ist es wichtig, dass du dich kniend auf das Surfbrett begibst (wenn du das erste Mal auf einem SUP stehst)

Im Knien beginnst du langsam zu paddeln, sodass du dich mit dem Trainingsgerät vertraut machst (beim SUP-Verleih erklären sie dir genau wie man das Stechpaddel einsetzt)

Versuche nun langsam aufzustehen – finde dein Gleichgewicht und beginne erneut mit dem paddeln (3x rechts, Arm wechseln, 3x links)

Nun kannst du mit dem Training beginnen:

Ausdauertraining: Paddel vom Bad Stich-(kürzere Distanz)/Parkbad Krumpendorf(längere Distanz) bis nach Walterskirchen (das ist eine wunderschöne Bucht, wenn du von Krumpendorf in Richtung Pörtschach paddelst)

Versuche dein Tempo kontinuierlich zu halten und paddel in einem durch.

Intervalltraining: Such dir eine kürzere Distanz aus und fahr 20-30 sec. so schnell wie du kannst (sprint) und paddel danach locker aus(2-3min.). Wiederhole das 3-4x.

Paddel in der Nähe vom Ufer, sodass du nicht zu lange zu deinem Startort benötigst, da dieses Training sehr intensiv ist!

 

Übung  Nr. 2 „Gleichgewichtstraining“

                                                                                                                                         SUPfertigeinbeinstand

Mit dieser Übung kannst du dein Gleichgewicht sehr gut trainieren.

Stelle dich mit einem Bein in die Mitte des Bretts.

Das Stechpaddel umfasst du mit beiden Händen, sodass du damit dein Gleichgewicht ausbalancieren kannst.

Nun hebe langsam dein Bein und versuche das Gleichgewicht zu halten.

Wichtig: Spannung im Bauch/Körperspannung! Aufrechter Stand und Punkt fixieren!

Versuch die Übung für ca. 20 sec. zu halten und wechsel danach dein Bein.

Übung Nr. 3: „Blance for Fun“

Kunsstück

Hock dich auf das Surfbrett.

Spann deine gesamte Rumpfmuskulatur an und fokussiere einen Punkt auf deinem Brett.

Nun stütz dich mit deinen Armen auf dem Brett ab und positioniere deine Beine auf deinen Oberarmen.

Versuche nun dein Gewicht nach vorne zu verlagern und halte diese Position für einige Sekunden!

Mit den letzten zwei Übungen kannst du dein Ausdauertraining etwas aufpeppen. Wenn du eine Pause brauchst vom Ausdauertraining, bleib kurz am Wasser stehen und probier diese zwei Übungen aus. Du wirst sehen, was diese Übungen für Herausforderungen sind 😉

Ich wünsch dir viel Spaß beim Ausprobieren!

Fotos: Sarah Arbeiter

Hier findest du noch Informationen zu den SUP-Fit Kursen und den Verleihmöglichkeiten:

SUP-Kurse (Start ab 1. Juni Woche)

Freitag: Strandbad Maiernigg, „SUP – Fit – Tour“, 18:00-19:15/30 Uhr

Samstag: Parkbad Krumpendorf, „SUP-Fit – Tour“, 17:30-18:15/30 Uhr

Sonntag: Bad Stich Krumpendorf, „Morning SUP“, 09:00-10:15/30 Uhr

Verleihmöglichkeiten

Fanatic SUP Center Wörthersee

wind-and-waves

SUP Portal Carinthia – Kärnten

Hinterlassen Sie einen Kommentar